Januar, der Rest

Täglich wurde mindestens ein digitales Tafelbild für den Deutsch- und/oder Mathematikunterricht mit der boardeigenen Software erstellt. So erarbeiten wir gemeinsam die Inhalte der Impulsbilder aus dem Mathematikbuch oder lesen die Fibeltexte gemeinsam am IWB. Dies hat den Vorteil, dass die Kinder sich deutlich stärker auf den Unterrichtsinhalt konzentrieren können, haben sie das Buch in der Hand, verleiten die vielen bunten Bilder doch viel zu leicht zum Blättern und Abschweifen.

Immer wieder schön ist es, aufkommende Fragen im Deutsch- oder Sachunterricht mal eben schnell mit einer Bildersuche im Internet klären zu können. Die erste „Amtshandlung“ nach der Begrüßung ist darum stets das Hochfahren des Rechners, damit wir ihn stets parat haben.

Am Wochenende habe ich endlich geschafft, die Kinderrechner in der Klasse einzurichten.Da die Kinder noch nicht über eigene Accounts verfügen, habe ich zwei Klassenaccounts angelegt, über die sich die Kinder jeweils an einem Rechner anmelden können. Anschließend habe ich den Browsern eine neue Startseite verpasst. Rufen die Kinder den Firefox-Browser auf, öffnet dieser eine Seite im Klassenwiki, auf der ein Symbaloo hinterlegt ist. Ein Symbaloo besteht aus vielen Kacheln, die jeweils mit einem Link hinterlegt werden. Wird die Kachel angeklickt, öffnet sich der Link in einem neuen Fenster. Die Kacheln können auch beschriftet und mit einem Icon versehen werden. „Traditionsgemäß“ habe ich die Kacheln, die zu Mathe-Spielen führen, blau gestaltet, die zu Deutsch rot und zu Sachunterricht grün. Mit dieser Hilfe können die Kinder schnell im Internet die für sie passenden und von mir vorsortierten Seiten und Spiele aufrufen. Das Symbaloo kann jederzeit ergänzt und verändert werden, sodass ich es stets dem Lernstand oder aktuellen Unterrichtsthemen anpassen kann.

Häufig bestehen Spiele noch aus Flash-Animationen, erkennbar an der Endung .swf (Small Web Format). Bekommt man die Linkadresse des Spieles heraus, z. B. über eine Suche im Quelltext der Seite, kann man die Animation im Browser direkt aufrufen. Das Spiel erscheint dann bildschirmfüllend und ohne lästiges Beiwerk.

Highlight der Woche war wohl der Freitag, an dem ich für Klasse 1 und 2 gemeinsam eine kleine Stationsarbeit zu Meisen (diese Woche war der Laut „Ei/ei“ dran…) vorbereitet habe. Neben den analogen Aufgaben „Suche im Vogellexikon eine Meise. Lies die Informationen. Male die Meise ab und schreibe die wichtigsten Informationen dazu auf.“ und „Schreibe eine Geschichte, in der eine Meise die Hauptrolle spielt.“ habe ich mehrere Meisenbilder mit Blippar augmentiert. Die sehr schönen Fotografien mit CC-0-Lizenz fand ich auf Pixabay. Jedem Foto wurde ein Video hinterlegt, das die Meise in freier Wildbahn (bzw. am Futterhaus) zeigt, so dass die Kinder den Vogel „beobachten“ konnten und seinen Gesang kennenlernten. Eine weitere Station war die Vogeluhr des Nabu, die ebenfalls über einen entsprechenden Screenshot aufgerufenn werden konnte. Alle diese Trigger-Bilder verteilte ich großzügig über den Grundschulflur. Am Ende des Ganges wartete dann ein Quiz zu Meisen und ihren Rufen, erstellt mit Learningapps.org, auf die Kinder. In dieses Quiz eingebunden sind einige Meisenbilder, die die Kinder bereits im Laufe der Woche im Sachunterricht gemalt hatten. Im Gruppenraum war zusätzlich ein Leseangebot mit zwei Büchern (Die Vogeluhr, „Kleiner Vogel flieg“)  eingerichtet.

Die Kinder bekamen zu zweit ein Tablet und durften dann für 60 Minuten auf „Lernreise“ gehen. Im Grundschulflur klang es daraufhin recht bald nach Frühling – von überall her piepten und sangen die Meisen.

mmeisenwerkstatt-2

Fast alle Kinder wählten aber auch ein nicht-digitales Angebot während dieser Zeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s