November, die dritte Woche

Montag:

wp_20161113_002Die Leseecke ist ein bisschen erweitert worden  – nun kann man hier die Kindernachrichten des NDR hören. Diese Nachrichten werden am Sonnabend ausgestrahlt und als Podcast bereitgestellt. Vor einigen Jahren habe ich diesen Podcast am Sonntag heruntergeladen und auf einen PC im Computerraum der Grundschule übertragen. Dann wurde dazu ein Icon auf den Desktop gelegt. Die Kinder hatten die Aufgabe, den Podcast zu hören und mindestens eine Sache, die ihnen persönlich wichtig war, aus der Erinnerung in ihrem „weißen Buch“ zu notieren – für Zweit- und Drittklässler eine Herausforderung (in Klasse 2 habe ich es im „Forderbereich“ eingesetzt). Nun habe ich es viel einfacher. Mit der Blippar-App werden die Kinder direkt über einen internen Link zum Podcast weitergeleitet. Die Übertragung startet ohne weitere Aktion mit dem Erkennen des Triggers. Von zuhause aus muss ich nur noch jeden Sonntag den Link verändern, auf den der Trigger verweist.  Weiterlesen „November, die dritte Woche“

Advertisements

November, die zweite Woche

Montag:

Am Wochenende habe ich die Wochenpläne durchgesehen. Vielen Kindern fällt noch der Schreibablauf der 9 schwer. Sie bekommen als Aufgabe in den Wochenplan, diese Ziffer zuerst mit der Grundschrift-App am Tablet zu üben, anschließend geht es weiter auf einem Arbeitsblatt. Zum Glück gibt es kein Kind mit gravierenden schreibmotorischen Schwierigkeiten, so dass ich auf viele grobmotorische Übungen verzichten und gleich mit relativ kleinen Schreibbewegungen beginnen kann.

In Musik, Klasse 6, haben wir das Stück „In der Halle des Bergkönigs“ szenisch umgesetzt. Die Musik dazu kommt über meinen Laptop in die Musikanlage, diesmal schon viel professioneller als letzte Woche. Das Stück ist Open Source aus der Sammlung von Musopen.org.

Weiterlesen „November, die zweite Woche“

November, die erste Woche

Montag:

Nach den Ferien gleich mit einem neuen Buchstaben begonnen, dem N/n. Nach der Einführung haben wir die die Buchstaben mit einem Seil gelegt und anschließend einzeln ans Interaktive Whiteboard geschrieben, sodass ich mir einen Überblick über zu erwartende Schwierigkeiten bei einzelnen Kindern machen konnte.

Während das „N“ sehr einfach ist, gibt es beim „n“ die Schwierigkeit des Deckstrichs zu Beginn. Daher wurde der Buchstabe zuerst mehrfach in eine Kneteplatte geschrieben (Knete zu einer Platte formen und auf den Tisch drücken, dann wenden). Hier ist die Linienführung ganz einfach, da eine tiefe Rille entsteht. Kinder, bei denen ich Schwierigkeiten beobachtete, mussten zunächst den Buchstaben „n“ mit der Grundschrift-App am Tablet üben. Erst dann durften sie sich unter enger Kontrolle im Arbeitsheft versuchen.

Weiterlesen „November, die erste Woche“

Wozu denn noch ein Blog?

In diesem Blog möchte ich (möglichst täglich – aber das ist ein hehres Ziel) dokumentieren, wie ich im Laufe des Tages digitale Medien im Unterricht meiner ersten Klasse eingesetzt habe. Mit Projekten kann ich nicht glänzen, hier geht es um die alltägliche Einbindung, den Alltag an einer Schule, die weder digitale Projektschule, noch „Leuchtturm“ in der digitalen Landschaft ist, sondern eine relativ normale Schule, in der sich die Schulleitung auf den Weg gemacht und alle Ideen, Digitales in den Unterricht zu bringen, großzügig unterstützt hat. Danke dafür! Finanzielles Rückgrat dabei ist in den meisten Fällen der Förderverein der Schule gewesen.

Es ist einfach ein Tagebuch, das aber vielleicht Kolleginnen und Kollegen inspiriert, sich ebenfalls auf den Weg zu machen und digitale Medien als etwas völlig Selbstverständliches in ihren Unterricht zu integrieren.

Die derzeitige Ausstattung meiner Klasse:

Hardware:

  • 2 Offline PCs, ausgemustert bei der letzten Neuausstattung des Computerraums. Betriebssysteme sind Windows XP professionell  und Windows 2000.
  • Angeschlossen ist je eine Netbook-Maus, die deutlich kleiner ist als die mitgelieferten Mäuse und somit für kleine Hände leichter zu umfassen.
  • Jedes Kind hat zur Einschulung eigene Kopfhörer mitgebracht.
  • Für jede Kopfhörerbuchse ist ein Adapter vorhanden, sodass jeweils zwei Kopfhörer angeschlossen werden können.
  • 1 interaktives Whiteboard, angeschlossen an einen
  • Online-PC, der mit dem Intranet der Schule verbunden ist, Betriebssystem Windows 7 professionell.
  • 1 Wacom Grafik-Tablet, eine Spende einer Tagung.
  • 5 Android-Tablets, die wir uns mit der gesamten Grundschule (45 Kinder) teilen.

Software:

  • Alle onlinefähigen Geräte sind in unser IServ-System eingebunden. Dies ermöglicht mir, Dateien zuhause vorzubereiten und auf meinen Account in der Schule hochzuladen, aber auch umgekehrt von zuhause aus auf Dateien zuzugreifen, die wir in der Schule erstellt haben.
  • Alle Kinder haben seit Ende September einen Account bei Antolin.
  • Eine Auflistung der aktuell auf den Tablets installierten Apps findet man hier.